GALLERIES
        ZURÜCK
        MENÜ

        Mit diesen 8 Tipps rockst du garantiert dein Paarshooting.

        Ihr macht euch so viele Gedanken darüber, wie ihr auf Fotos ausseht? Für manche Leute ist das Fotografiert werden absolut schrecklich. Und ich verstehe es (manchmal)! Aber ob ihr es mögt oder nicht, ihr habt euch für ein Paarshooting entschieden und ich werde dafür sorgen, dass wir das Allerbeste aus unserem Shooting machen. Also erinnert euch an diese 8 Tipps und ich verspreche euch, ihr werdet es rocken!

        #1 TEILT ALLES MIT MIR
        Ehrlichkeit und Emotion ist wichtig. Ich kann eure wahre Persönlichkeit nur erfassen, wenn ich nahe an euch ran darf. Denkt daran, wie ihr miteinander umgeht, wenn ihr alleine seid und versteckt euch nicht. Erlaubt doofes Lachen und auch die leisen, verwundbaren Momente. Ich werde euch natürlich durch all das begleiten und unterstützen, aber ich brauche euer Vertrauen.

        #2 HALTET NICHTS ZURÜCK
        Seid ihr selbst! Das klingt jetzt ein bisschen komisch aber manchmal ist es schwer, sich wirklich daran zu halten. Ich möchte, dass ihr dem Shooting den Ton und die Stimmung verleiht, nicht die Stimmung, die ihr denkt, die ein Shooting haben sollte. Seid ihr schüchtern oder eher selbstbewusst? Ich möchte all die kleinen Momente fotografieren, die ihr als „Outtakes“ sehen würdet. Handelt nicht, wie ihr denkt handeln zu müssen, ich möchte euch so, wie ihr seid. Denn die ehrlichste und schönste Emotion liegt in den „Outtakes“.

        #3 DRESS LIKE YOURSELF
        Denkt nicht, ihr müsst euch jetzt besonders herausputzen, nur weil es vielleicht eine Gelegenheit wäre. Tragt etwas, worin ihr euch selbstbewusst und wohl fühlt. Und wenn es die zerrissene Jeans oder ein roter Sommerrock ist, das seid genau ihr!

        #4 MACHT EIN TAGESEVENT DARAUS
        Ihr werdet wahrscheinlich nicht in der besten Stimmung sein, wenn der Tag ohnehin schon stressig war. Macht euch einen schönen Tag daraus, geht zusammen Mittagessen oder auf einen Drink, entspannt zusammen oder tut etwas, was ihr beide liebt. Denn wenn wir uns zum Shoot treffen, seid ihr voll mit Liebe und freut euch aufeinander.

        #5 WÄHLT EINE LOCATION, DIE ZU EUCH PASST
        Es ist nicht nur irgendeine Location, denn diese Location (und das Wetter) wird sich auf eure Stimmung und auf die Bilder auswirken. Ich möchte sicher sein, dass ihr von dem umgeben seid, was ihr beide mögt. Und wenn das eure vier Wände zuhause oder ein Sonnenuntergang auf einem Berggipfel ist.

        #6 VERGESST DEN SHOOTINGTEIL
        Ihr seid nicht für mich da, ich bin für euch da, um eure Liebe zu portraitieren. Das Ziel ist nicht einfach nur schöne Bilder zu machen, es ist das Fotografieren von eurer Persönlichkeit. Seht es eher als mit einer guten Freundin spazieren zu gehen und ein paar Bilder zu machen.

        #7 LASST DAS EXTRAGEPÄCK ZUHAUSE
        Lasst all das Extragepäck zuhause, welches ihr dann sowieso beim Shooting nicht brauchen würdet. Ich möchte, dass ihr flexibel und mobil seid, damit ich die Momente „dazwischen“ fotografieren kann. Große Taschen würden nur die Spontanität beeinträchtigen. Das Motto lautet also: „Minimalism is the way to go!“

        #8 NICHTS IST PERFEKT
        Und damit meine ich nicht nur das Wetter. Bleibt spontan und habt keine Angst, etwas könnte nicht perfekt auf den Bildern aussehen. Natürlich helfe ich euch und gebe kleine Aufgaben. Dabei habe ich immer kleine Tricks parat, die ich euch noch nicht verraten werde.

        Jedes Paar ist anders und geht auch anders miteinander um. Ich möchte aber euch und sogar eure Macken kennenlernen. Ihr werdet auch nicht in gestellten Posen fotografiert, sondern so wie ihr miteinander umgeht. Wenn ihr euch an diese 8 Tipps haltet, kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen.