ZURÜCK
        MENÜ

        Ein GalleryPrint von Saal Digital im Produkttest // #saaldigital

        Heute habe ich mal etwas ganz anderes auf meinem Blog. Ich durfte für Saal Digital ein Wandbild meiner Wahl testen und von allen Seiten begutachten. Da ich ja meine Fotoabzüge dort immer bestelle und immer sehr zufrieden mit der Farbqualität und Haptik bin, habe ich einfach mal ein neues Produkt getestet.

        Ich habe mich für einen GalleryPrint 30 x 45, Glanz, ohne Aufhängung entschieden. Bei der Bestellung konnte man dann in der Software den Ausschnitt des Bildes wählen. Ob die Qualität passt wird mit der Farbe grün oder rot angezeigt – was ich auch sehr hilfreich finde. Für die Profis gibt es sogar ein eigenes ICC-Profil, welches auf der Webseite zum Download bereit steht. Bild mittig platziert gings auch schon in den Bestellvorgang, welchen ich mit PayPal abgewickelt habe – sehr unkompliziert, einfach und schnell.

        Schon nach wenigen Tagen ist ein Paket bei mir angekommen, welches sehr robust verpackt war. Ich liebe ja Pakete auszupacken. Das enthüllte Wandbild lag nun vor mir. Zunächst muss man noch eine Schutzfolie abziehen, dann wirkt das Bild erst recht. Ich war sehr überrascht, weil es jetzt noch mehr Tiefe hatte. Durch den Direktdruck auf Acrylglas (2 mm) mit versträkter Alu-Dibondplatte hat es einen tollen Effekt bekommen, welchen ich sehr mag.

        Gedreht und gewendet bemerkte ich, dass das Wandbild ziemlich leicht vom Gewicht her war. Auch die Kanten sind sauber gearbeitet. Auf Wunsch kann man noch eine Wandhalterung gegen geringe Kosten hinzufügen. Da ich es aber in mein Regal stellen werde, habe ich das weggelassen.

        Fazit:

        Ein hochwertiges Produkt, welches man sich gerne immer wieder ansieht. Da ich eher auf matte Sachen stehe, würde ich beim nächsten Mal die matte Variante bestellen, aber ansonsten empfehlenswert. Bei Bedarf würde ich es meinen zukünftigen Kunden gerne anbieten. Die Kosten für das Produkt belaufen sich auf 49,95 € zzgl. Versandkosten.

        Das Foto in den Bergen ist von meinem lieben Kollegen Christoph Rücker aus Köln. Ich liebe die komplette Strecke von uns! Danke nochmal an dieser Stelle.